Aktuell

Aktuell · 26. Dezember 2021
Herr, rechne ihnen diese Sünde nicht an Mit diesen Worten stirbt Stephanus, der erste christliche Märtyrer. Ihm gedenken wir heute am 2. Weihnachtstag, dem Stefans-Tag. Die Worte erinnern an Jesus und seinem Tod am Kreuz. "Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun." Beide, Jesus und Stephanus sterben versöhnt. Tief in sich wissen sie, wie irrgeleitet diejenigen sind, die sie töten. Von Stephanus lesen wir zudem: "Er aber, erfüllt vom Heiligen Geist, blickte zum Himmel auf und...
Aktuell · 22. Dezember 2021
Hoffnung in all unserer Menschlichkeit Letzten Samstag war bei uns in Brittnau die "Cherzli-Nacht". Als Kirchgemeinde haben wir uns auch beteiligt. Vor dem Kircheneingang war dieses Herz aus Lichtern zu sehen, in der Kirche die Figuren der Weihnachtskrippe, die Dora Bürkli getöpfert hat. Leider ist sie unterdessen nach schwerer Krankheit verstorben. Hier einige Gedanken aus der "Daily Meditation" des Zentrums für Aktion und Komtemplation, das der auch bei uns bekannte Franziskaner Richard...
Aktuell · 18. Dezember 2021
Etwas Gutes kommt aus Nazareth Jesus ist in Nazareth aufgewachsen und hat das Handwerk seines Vaters - Baumeister - erlernt. Als er dreissig war, folgte er seinem inneren Ruf zum Messias. Er begann zwölf sehr verschiedenartige Männer zu sammeln. Einer davon, Nathanael, reagierte auf die Einladung mit dem Satz: "Kann aus Nazareth etwas Gutes kommen?" (Johannes 1,46) Für einen Juden hatte die kleine Stadt kein gutes Image. Nazareth liegt "nur" in Galiläa, nicht in Judäa. Doch Gottes Wege...